Logo

monatliches Budget in der Schweiz

In der Schweiz kann man recht viel Geld verdienen. Aber viele übersehen am Anfang die höheren Kosten oder schätzen die neuen Risiken falsch ein. Dann kann es schnell passieren, dass man in finanzielle Schwierigkeiten gerät. Die Kosten sind je Kanton unterschiedlich die Gehälter aber auch. Wir helfen dabei hier in der Anfangszeit den Überblick zu behalten.

weiter...

Lohnabzüge

Bruttolohn 6.500.00
AHV Gesetzliche Rente

-309.00

BVG Berufliche Vorsorge -480.00
ALV  Arbeitslosenversicherung -66.00
NBU Nichtberufsunfall -72.00
KTG Krankentaggeld -30.00
Quellensteuer (L+B Bewilligung)

-540.00

total Abzüge -1.497.00
   
Nettoauszahlung 5.003.00

 

Private Ausgaben

Nettoauszahlung 5.003.00
Miete 2.5 Zi. Wohnung -1.450.00
Krankenkasse KVG + VVG -300.00
Fahrzeugkosten, Benzin -400.00
private Versicherungen -300.00
Telefon, Internet,  Handy -200.00
Verpflegung + Kleider -600.00
   
zur freien Verfügung 1.753.00

 

 
 
Es gibt in der Schweiz in bestimmten Branchen Gesamtarbeitsverträge, welche zwischen den Gewerkschaften und den Arbeitgeberverbänden ausgehandelt werden. Darin enthalten sind die Bestimmungen zum Mindestlohn, Ferien, Arbeitszeit, Kündigung und Lohnfortzahlung bei Krankheit und Unfall.
 

Bei einer Anstellung in der Schweiz wird aber kein Durchschnitts- oder Minimallohn definiert. Die Höhe des Lohnes wird zwischen dem Arbeitnehmer und Arbeitgeber verhandelt. Dafür gilt in der Schweiz der verfassungsmässige Grundsatz für Lohngleichheit zwischen Mann und Frau. Das bedeutet, dass gleichwertige Arbeit zwischen Mann und Frau auch gleich entlöhnt werden muss. Wenn sie das Gefühl haben, nicht recht behandelt zu werden, können Sie sich an das Eidgenössische Büro für Gleichstellung von Frau und Mann wenden.

Lohnfortzahlung in der Schweiz 


Es gibt in der Schweiz unterschiede bei Lohnfortzahlung bei Krankheit und Unfall.

Es ist besser sich vor einer Krankheit oder einem Unfall um die gesetzliche bzw. vertragliche Lohnfortzahlung zu kümmern. Hin und wieder passiert es, dass eine kranke Person zum Sozialfall wird weil die Lohnfortzahlung nicht wie gehofft geregelt ist. 

Lohnfortzahlung Unfall

weiter...

Lohnfortzahlung Krankheit

weiter...
Bruttolohn in € 3.100
Gesetzliche Rente -290
Krankenkasse 16% / 2 -260
Arbeitslosenversicherung -45
Solidaritäsabgabe -25
Pflegeversicherung -35
Lohnsteuer Klasse I -470
Nettoauszahlung 1.975
Miete 2.5 Zi. Wohnung -800
Krankenversicherung Zusatz -50
Fahrzeugkosten

-300

private Versicherungen -150
Telefon, Internet,  Handy -100
Verpflegung + Kleider -400
   
zur freien Verfügung

175


- Steuern und Abgaben sind sehr hoch
- gesetzliche Krankenkasse ist für die ganze Familie
- Lebenshaltungskosten hoch im Verhältnis zum Gehalt
- kein Vermögensaufbau für das Alter

Bruttolohn in CHF 6.000
AHV Gesetzliche Rente -310
BVG Berufliche Vorsorge* -480
ALV  Arbeitslosenversicherung -65
NBU Nichtberufsunfall -70
KTG Krankentaggeld -30
Quellensteuer (L+B Bewilligung) -620
Nettoauszahlung 4.425
Miete 2.5 Zi. Wohnung -1.600
Krankenkasse KVG+VVG -325
Fahrzeugkosten, Benzin -400
private Versicherungen -300
Telefon, Internet, Handy -200
Verpflegung + Kleider -600
Wohnort Luzern  
zur freien Verfügung ca. 1.000


- prozentual wenig Steuern
- Versicherungsschutz hoch & preiswert
- BVG* Alterskapital CHF 360.000
- Krankenkasse pro Person
- hohe Lebenshaltungsqualität

Ja, auch diese Webseite verwendet Cookies. Hier erfahrt ihr alles zum Datenschutz